Die verborgene Blessberghöhle

Höhle an der nahtstelle der süddt. Scholle mit dem schiefergebirge


Tour über der schönsten Höhle, ab 6 km und 2 Std.


Direkt vor unserer Haustür sind unglaubliche Welten verborgen. Sie sind fast so schwer zu erreichen wie der Mond. Im Karstgestein der Schalkauer Muschelkalkplatte warten noch viele verästelte, unterirdische Labyrinthe auf ihre Entdeckung. Neugier treibt dabei die Höhlenforscher (Speläologen) an, bisher noch unbekannte Höhlen zu befahren. Ein weiterer Grund für das entbehrungsreiche Abtauchen in Kälte und Dunkelheit, mag seine Ursache im Erleben der glücklichen Rückkehr in die sonst selbstverständliche Welt von Sonne und Leben haben. Die Bleßberghöhle wurde am 30. März 2008 bei Tunnelbauarbeiten der ICE-Strecke Nürnberg - Erfurt entdeckt und wird seitdem vom Thüringer Höhlenverein erforscht. Eine Besichtigung der schönsten Höhle in Thüringen für Besucher ist noch nicht möglich.

Bei einer Führung rund um die Höhle erkunden wir die Keltensiedlung auf dem Herrenberg über dem Portal des längsten Tunnel der ICE-Neubaustrecke und Mutige wagen einen Blick in das Fuchsloch - einer Höhle unweit der Bleßberghöhle. Bekannt wurde diese typische mitteldeutsche Mittelgebirgslandschaft durch die Dreharbeiten zum Hollywoodfilm "Luther".

Gelbe Sinterleuchte im Nordgang der Bleßberhöhle
Gelbe Sinterleuchte im Nordgang der Bleßberhöhle


Tour auch als Reise zu den Drehorten des Films "luther" buchbar


Als Startpunkt der Exkursion bietet sich für eine kurze Runde von 6 km (2h Gehzeit) das Südportal des ICE-Bleßbergtunnels an der K11 und für die ausführliche Variante (12 km, 4 h) der Parkplatz in der Ortsmitte 96528 Theuern an. Eine Einkehr in unmittelbarer Nähe der Karstquelle ist möglich.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.