Expedition Zinselsteig

Familientour zur Zinselhöhle, besonders für Kinder geeignet


Start: 1. Mai, 10.00 Uhr, Bahnhof Seltendorf, 3 km, 3 Stunden


Auf unserer Tour Richtung Zinselhöhle lernen wir die besonderen Karsterscheinungen im Retschenbachtal kennen. Kleinere Höhlen, Quellen und Bachschwinden machen diese Wanderung vor allem für Kinder kurz- weilig und spannend. Auf unbefestigten Pfaden entdecken wir die Besonderheiten am Schiefergebirgsrand und lernen bei kleinen Spielen die Natur kennen.

Bei einer Höhlenführung durch die wasserdurchflossene Karsthöhle erlebt man dann ein kleines Abenteuer untertage. Da man mit der Lampe in der Hand den Höhlenbach durchwatet, macht dieser Ausflug durch die Spalten im Muschelkalkfels vor allem Kindern und Naturbegeisterten Spaß. Beim Anblick des trocken gefallenen Bachbettes vor dem Eingang zur Höhle vermutet man nicht, dass nur einige Meter tiefer Wasserrauschen die Stille durchbricht und die Gangsohle weitet. Über den Köpfen aber, bildet Tropfwasser Kalksinterüberzüge und Stalaktiten, welche die Höhle ausschmücken und wieder verengen. Von Anfang Oktober bis Ende April ist die Höhle geschlossen (Fledermausquartier).


  • Eintritt inkl. Höhlenführung: Erwachsene 5 €, Kinder 2 €

Alternativer Rückweg: Über die Burgruine Rauenstein an der Fränkischen Linie zum Bahnhof Rauenstein, 4 km, 2 Std.

Nach der Höhlenführung durch die Zinselhöhle kann man sich im Schatten mächtiger Buchen stärken. Von der Höhle sind es nur 3 km auf verschlungenen Pfaden am Schiefergebirgsrand nach Rauenstein. Über dem Ort durchstreifen wir die Burgruine Rauenstein. Bis zum Museum im Neuen Schloss und dem Bahnhof sind es nur ein paar Schritte.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.