Tag des Geotops - Blessberghöhle


künftig, früher, jetzt

Bleßbergtunnel, Blick von der Höhle zum Südportal, 2015
Bleßbergtunnel, Blick von der Höhle zum Südportal, 2015

 

Bekannt wurde unsere typische mitteldeutsche Gebirgslandschaft durch die Entdeckung einer gewaltigen Höhle bei den Bauarbeiten zum längsten Tunnel der ICE-Neubaustrecke Nürnberg – Erfurt am 30. März 2008. Die nach dem Tunnel benannte Bleßberghöhle, wird seitdem vom Thüringer

Höhlenverein erforscht. Eine Besichtigung der schönsten Höhle in Thüringen für Besucher ist noch nicht möglich. Bei einer geführten Tour rund um die Höhle erkunden wir auf alten Wegen unsere Kulturlandschaft und Zeugnisse der Entstehung unserer Welt. Mutige wagen einen Blick in das Fuchsloch - einer Höhle unweit der verborgenen Bleßberghöhle.

Start: 26. September um 14.00 Uhr am Parkplatz Ringstraße in Theuern, 96528 Schalkau


Geotour mit Geschichte: 11 km Rundweg, 4 h, mittelschwer


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.